SPIEGEL: konsequent lügendes Revolverblatt

Lügen2014

SPON, 5.5.2014, 05:16

Kann man so wenige Zeilen mit noch mehr Kriegspropaganda vollstopfen?

Wohl kaum.

– Es handelte sich bei den Herren Bundeswehroffizieren um Axel Schneider nicht um Geiseln (denn von Geiseln spricht man nur im Zusammenhang mit Zivilisten), sondern als Zivilisten getarnte Militärspione.

– Es waren KEINESWEGS Teilnehmer einer „Militärmission der OSZE“, denn die OSZE wußte definitiv von dieser Mission gar nichts. Wenn überhaupt, müsste man im Zusammenhang mit dieser Mission von einer illegalen Spionageaktion der Bundeswehr „out of area“ sprechen und die Betroffenen als zeitweilige Kriegsgefangene in einem hinter dem Rücken von Volk und Parlament begonnenen völkerrechtswidrigen Krieg.

– Gauweiler hat NICHT, wie die Überschrift unverschämterweise suggeriert, „die OSZE“ kritisiert, sondern den illegalen Bundeswehreinsatz in der Ost-Ukraine.

– Gauweiler hat auch NICHT, wie suggeriert „die freigelassenen Bundeswehrsoldaten“ „kritisiert“, sondern diese verantwortungslose Aktion durch das Kriegsministerium Verteidigungsministerium unter der Obhut von Kriegsmami Ursula va der Leyen.

Eine wahre Perle eines in NATO-Kriegspolitik „eingebetteten“ Pseudojournalismus. Wie Propaganda funktioniert. Einfach schon längst entlarvte Lügen konsequent wiederholen und Details bis zur Unkenntlichkeit verdrehen. Diese aus meiner Sicht bis auf die Knochen korrupten „Journalisten“ sind entweder der naiven Ansicht, immer noch Gläubige für ihre Märchen zu finden, oder aber, was wahrscheinlicher ist, da die Auftraggeber hinter den Kulissen gut zahlen, beißt man halt in den sauren Apfel und büßt den kläglichen Rest des eigenen Prestiges auch noch ein, Hauptsache, die Kasse stimmt.

Das ich mal ausgerechnet Gauweiler in Schutz nehmen müsste hätte ich mir vor 10 Jahren noch nicht träumen lassen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “SPIEGEL: konsequent lügendes Revolverblatt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s