Videos zur Situation in Ost-Ukraine (Volksrepubliken Lugansk und Donetzk) die letzten Tage

Einige Videos, die ich auf Youtube gefunden habe, zur Situation in der Ost-Ukraine. Sie sollten sie sich unbedingt anschauen, wenn Sie Zeit haben.

Videos von ANNA News

ANNA NEWS, ansässig in Abchasien (ehemals Georgien, heute selbstermächtigt unabhängig), hat sich als zeitnah und vom faktischen Inhalt ziemlich verläßliche Nachrichtenagentur erwiesen, aus meiner Sicht. Klar, unparteiisch ist ANNA NEWS nicht, sondern klar auf der Seite des Donbass. Das hatte aber bislang – nach meiner Beobachtung – keine negative Auswirkung auf den Wahrheitsgehalt der Nachrichten als solche; zumal es leider nicht nur gute Nachrichten sind.

Die folgenden beiden Videos sind Nachrichten der letzten 2 Tage, Untertitel in englisch. Lohnt sich anzusehen, jedenfalls mehr als die Propagandaschleudern der NATO.
20.6.2014

Nachrichten unter anderem: 5jähriger Junge durch Granaten getötet; ein ukrainischer Jagdbomber Su-25 abgeschossen; die Meldung von der Einnahme der Panzerbasis Artemovsk (ich berichtete) wird erneut bestätigt (und die Erbeutung hunderter schwerer Panzerfahrzeuge); in Charkow (Ukraine) wird für humanitäre Hilfe für den Donbass gesammelt; US-Regierungserklärung wird zitiert, wonach Flüchtlinge aus der umkämpften Region nur „Touristen“ seien.

21.6.2014

Nachrichten unter anderem: Abteilung aus 500 Minenarbeitern verschiedener Städte aufgestellt; Grenzverletzungen durch die ukrainische Armee am Grenzübergang Izvarino mit Beschiessung russischen Territoriums; der strategisch wichtige Berg Karatschun wurde von Volkswehren eingenommen; in Yampol Plünderungen in Privathäusern durch ukrainische Soldaten; Poroschenko verkündete am 20.6. einseitige Waffenruhe, wovon aber nichts zu spüren ist, denn die ukrainischen Truppen schießen ohne Unterbrechung weiterhin.

LIVE NEWS (Russland)

Eine peinliche Situation für das faschistische ukrainische Fernsehen. Da haben sie hoffnungsfroh einen Journalisten namens Mark Franchetti von der „Sunday Times“  interviewt, von dem bekannt ist, dass er die russische Regierung schon scharf kritisiert hatte. Aber als Kronzeuge dafür, dass reguläre russische Soldaten und „Söldner“ im Donbass gegen die ukrainische „Nationalgarde“ kämpfen, taugt er dann doch nicht, dazu ist er dann doch zu ehrlich und zu wahrhaftig. Er sagt, dass die Volkswehren im Donbass aus ihrer Sicht ihre Heimat gegen Faschisten verteidigen und dass es sich nur um einen sehr geringen Teil um Russen handelt, die als Freiwillige gekommen sind. Die große Mehrheit der Volkswehren seien Bürger des Donbass, davon habe er sich mit eigenen Augen überzeugen können (er war wohl zuvor dort). Die entsetzten Gesichter der Leute im Studio sprechen Bäne. Aber sehen Sie selbst…..

Nach einem Feuergefecht. Soweit ich herausfinden konnte, geben die im Video gefangen genommenen Soldaten an, von einer privaten Söldnerfirma („Sicherheitsfirmen“) zu kommen, sind also „Landsknechte“, aber mit der ukrainischen Flagge an der Uniform.

Andere Videos diverser Kanäle, leider nur in russisch, aber mit aussagekräftigen Aufnahmen

Fahrzeugkolonnen der Volkswehr mit offensichtlich erbeuteten schweren T-62 Panzern; am Ende des Videos sind Gewehrschüsse zu hören.

Eine Militärkolonne der Volkswehr wieder mit schweren Panzern, wahrscheinlich auch erbeutet. Die auf einem Panzer sichtbare Flagge ist die Flagge der Krim – es sind also offenbar u.a. Freiwillige aus der Krim den Volkswehren von Lugansk und Donetzk zu Hilfe geeilt

Wenn schon Krieg ist (und dazu genügt der Wille nur einer Seite, auch wenn sie jenseits des Teiches „transatlantisch“ liegt), dann ist Krieg. Und in diesem Krieg muss die antifaschistische Seite gegen die faschistische gewinnen, so oder so. Für den Sieg der Volkswehren des Donbass! Solidarität!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s