„Vergebt uns, dass wir nicht in Slowjansk gestorben sind“

Die Volkswehr hat die Stadt Slowjansk im Norden der Oblast Donetsk geräumt.

Zwei aussagekräftige Links habe ich dazu gefunden:

http://vineyardsaker.blogspot.fr/2014/07/forgive-us-for-not-dying-in-slavyansk.html

http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/05/slavyansk-is-out-of-sight-now/

Der Autor des ersten Textes (beide von vor Ort) macht darauf aufmerksam, dass Igor Strelkov mit anfänglich nur einigen hundert Milizionären zwei Monate den Vormarsch von rund 15000 professionellen „servicemen“ (wahrscheinlich Söldner) aufgehalten hat.

Accordingly, it is very strange suddenly to read the wild speculations of some purported patriots that Igor Strelkov is now guilty of everything under the sun. Including—of the surrender of the city. It would be better if they remembered how [Igor Strelkov] and his fearless fighters for months heroically stopped the advance of an entire army, even though they numbered only in the hundreds, and, by the end, consisted of a couple of thousands [militiamen]. Armed almost exclusively with small arms, they held back an offensive by fifteen thousand professional servicemen.

Aus beiden Texten ist zu entnehmen, dass der taktische Rückzug der Volkswehr und die Konezentration auf die Verteidigung der Millionenstadt Donetzk wahrscheinlich eine kluge Entscheidung war.

Without any hope of help from Russia, further defence of the city by the numerically small forces of the militiamen against a regular army would have meant a futile death for practically the only battle-worthy, experienced units of the Donbass People’s Militia.

Bestätigt wird auch hier wieder, dass es praktisch keine Hilfe aus Russland für diesen ersten proletarischen Aufstand in Europa im 21. Jahrhundert gibt.

 

Taktischer Rückzug der Volkswehr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s