„Verschwörungstheoretiker“ sind klüger, gebildeter, kritischer und eigenständiger

Auch Florian Rötzer schreibt hin und wieder exzellent zu nennende Artikel. Hier ist ein solcher:

Verschwörungstheoretiker sind skeptisch gegenüber Autoritären

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43742/1.html

Ein paar schöne Zitate gefällig?

Dass die Verschwörungstheoretiker mehr Zeit investieren, die offizielle Version zu entkräften als umgekehrt, wird als Beleg dafür gewertet, dass ein wesentlicher Bestandteil von Verschwörungstheorien die „Opposition“ gegenüber der herrschenden Meinung ist, weniger der Glaube an eine bestimmte Alternative. Man sucht also eher nach Möglichkeiten, um die „offizielle“ Version zu unterminieren (Jagd nach Anomalien), als sich für eine bestimmte Erklärung stark zu machen. Die Autoren machen jedoch klar, dass der Begriff Verschwörungstheorie sehr vage ist und es keine Übereinkunft gibt, was genau eine Verschwörungstheorie auszeichnet.

….

Interessant ist freilich auch, dass die Psychologen nicht eruierten, warum die Befürworter der „offiziellen“ Version diese vertreten. Da wäre man dann womöglich beim „autoritären Charakter“, der mitschwimmt, ohne zu hinterfragen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Verschwörungstheoretiker“ sind klüger, gebildeter, kritischer und eigenständiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s