Die zweite internationale Gesprächsrunde über Syrien in Wien

Interessante Thesen und eine diskutable Einschätzung: Im Großen und Ganzen sieht es zwischenzeitlich so aus, dass es nur noch vier wesentliche Kriegsparteien gibt, die ein nennenswertes Gebiet innerhalb von Syrien beherrschen: die syrische Armee, ISIS, Al Kaida und die YPG. Während die kurdische YPG keine Ambitionen auf die Eroberung Syriens hat und die syrische Armee die wichtigsten Bevölkerungszentren des Landes beherrscht, sind die Organisationen ISIS, … Die zweite internationale Gesprächsrunde über Syrien in Wien weiterlesen

Die Person Bashar al Assads kann kein Kompass für Antiimperialisten sein

Ist Bashar al Assad eine Art „Kompass“ für Antiimperialisten, was wohl bedeuten soll, dass alles, was die gegenwärtige syrische Regierung macht und tut, „gut“ ist, und wer – in welcher Form auch immer – der syrischen Regierung kritisch gegenüber steht, kein Antiimperialist sei? Insgesamt betrachtet ist es dem transatlantischen Imperialismus wohl gelungen, die Linke zu spalten in der syrischen Frage. Eine wirklich und wahrhaft marxistische … Die Person Bashar al Assads kann kein Kompass für Antiimperialisten sein weiterlesen

Me, Myself and Media #12 – Flucht nach vorn

Sehenswert, differenziert und pointiert. Aus dem Beitext: Es geht vor allem um Flüchtlinge. Flucht hat viele Gesichter. Man kann mit organisierter Flucht gezielt zuvor bombardierte Länder ausbluten lassen, man mit Flüchtlingen gezielt Länder destabilisieren. Wie geht Deutschland mit Flüchtlingen um? Welche positiven Beispiele gibt es aus Italien? Angela Merkel ist menschlich berührt vom deutschen Waffenexport. Zudem besucht die Bundeskanzlerin die Türkei, um die dortige Regierung … Me, Myself and Media #12 – Flucht nach vorn weiterlesen

Streiflichter des Krieges in Syrien und dem Irak

„FSA“ = „Fiktionäre Syrische Armee * „FSA“ mordet wie IS, setzt Kindersoldaten ein wie IS und ist auch sonst von IS nicht zu unterscheiden * Giftgas-Angriffe von Gouta 2013: die entlarvende Reportage von Seymour Hersh im englischen Original * Sarin – Morde wurden durch „Al Nusra“ verübt, nicht vom Assad – Regime * Gutachten von Wissenschaftlern des MIT (Massachusets Institute of Technology zu den Giftgasmassakern … Streiflichter des Krieges in Syrien und dem Irak weiterlesen

So mordete der sowjetische Geheimdienst in Barcelona – der Fall Orlow

Aus dem Inhalt des empfohlenen Artikels: Der Fall Orlow Inzwischen ist bekannt, dass eine ganze Reihe von linken Oppositionellen auf der Todesliste dieses Geheimdienstprofis stand. War Orlow also Stalins Terminator in Spanien? Nein, sagt der russische Historiker Boris Volodarsky, er sei bloss ein durchschnittlicher Agent gewesen. Aber er war der Kopf des NKWD in Spanien. Volodarsky hat vor kurzem das bisher umfassendste Buch über Stalins … So mordete der sowjetische Geheimdienst in Barcelona – der Fall Orlow weiterlesen

Assange: WikiLeaks vorliegende Depeschen zeigen Plan zur strategischen Entvölkerung von Syrien und EU-Flüchtlingskrise

Russia Today: Laut Julian Assange hat die Analyse von WikiLeaks vorliegenden diplomatischen Depeschen zu Tage gebracht, dass Gegner der syrischen Regierung bewusst auf eine „strategische Entvölkerung“ Syriens abzielen, die nun in den Flüchtlingswellen nach Europa ihren Ausdruck findet. “Die Situation [die aktuelle Flüchtlingswelle] ist das Resultat der US-amerikanischen, britischen und französischen Politik im Nahen Osten in Zusammenarbeit mit ihren regionalen Verbündeten wie Katar, die Türkei, … Assange: WikiLeaks vorliegende Depeschen zeigen Plan zur strategischen Entvölkerung von Syrien und EU-Flüchtlingskrise weiterlesen

Argentinien 2015: Eine Million Stimmen für eine sozialistische Alternative gegen den Rechtsrutsch

In einer für fast alle Analyst*innen überraschend engen Wahl erhielt Daniel Scioli, der Kandidat der aktuellen Regierungspartei von Präsidentin Cristina Kirchner, Front für den Sieg (Frente para la Victoria, FpV), knapp 37 Prozent der Stimmen, während der bisherige rechte Regierungschef der Hauptstadt, Mauricio Macri, auf über 34 Prozent der abgegebenen Stimmen kam. Damit wird es nun zu einer Stichwahl zwischen diesen beiden Kandidaten kommen. Trotz … Argentinien 2015: Eine Million Stimmen für eine sozialistische Alternative gegen den Rechtsrutsch weiterlesen

Westjordanland: Palästinensischer Lagerarbeiter unschuldig von IDF-Soldaten zusammengeschlagen und fünf Tage in Haft gesteckt

Das Video war mir schon vor einigen Tagen aufgefallen. Ich habe mich nun entschlossen, an seiner Verbreitung mich zu beteiligen. In al-Bireh, einer Stadt im Westjordanland, ist es am 06. Oktober zu Zusammenstößen zwischen israelischen Soldaten und palästinensischen Jugendlichen gekommen. Ein 25-jähriger Palästinenser arbeitet dort bei einer Reinigungsfirma und war gerade mit Lagerarbeiten beschäftigt, als er von israelischen Soldaten fälschlicherweise für einen von diesen jugendlichen … Westjordanland: Palästinensischer Lagerarbeiter unschuldig von IDF-Soldaten zusammengeschlagen und fünf Tage in Haft gesteckt weiterlesen

„Ich habe kein Messer!“ – Schulmädchen in Hebron kaltblütig gekillt

Eine herausgegriffene Meldung vom Terror der israelischen Besatzungsarme in den widerrechtlich besetzten Gebieten Palästinas verdient es, weiter verbreitet zu werden. Weil sie möglicherweise die Spitze eines Eisberges ist. Nach der israelkritischen jüdischen Online-Zeitung  MONDOWEISS kam es am am 26.10.2015 in Hebron zur Erschiessung eines unbewaffneten 17jährigen Schulmädchens.Ihr Name war Dania Arshid, sie war 17 Jahre alt und Schülerin der Al-Rayyan Girls’ High School. Ein Einwohner … „Ich habe kein Messer!“ – Schulmädchen in Hebron kaltblütig gekillt weiterlesen

Irak-Krieg 2003: Eine Entschuldigung reicht nicht – Tony Blair versucht sich als Opfer von Geheimdienst-Irrtümern darzustellen

25.10. 2015 —- Fareed Zakaria interviewte den ehemaligen britischen Premier Tony Blair, der das Land 2003 in den Irak-Krieg geführt hatte. Das Interview wurde heute von CNN ausgestrahlt. Faule Entschuldigung Darin entschuldigt sich der Ex-Premier dafür, dass Geheimdienstinformationen, die zum Angriff auf den Irak und den Sturz Saddam Husseins unter britischer Beteiligung geführt hatten, falsch gewesen seien. Wörtlich sagte er: I aplogise fort he fact … Irak-Krieg 2003: Eine Entschuldigung reicht nicht – Tony Blair versucht sich als Opfer von Geheimdienst-Irrtümern darzustellen weiterlesen