Die Wahrheit über die „moderaten“ Terroristen des Westens – 150000 ermordete Zivilisten?

Interessante Hintergrundinformationen über die so beklagenswerten durch die russische Luftwaffe bombardierten „moderaten“ Terroristen weiß die in vielen Fragen erstaunlich gut informierte US-Veteranenwebseite „Veterans today“  (es handelt sich offensichtlich um sehr sehr kritische Veteranen) zu berichten.
Sie offenbaren, was auch meine Vermutung schon war, dass tatsächlich eine Terrororganisation namens „Al Nusra“ Ziel der jüngsten Bombenangriffe russischer Jagdbomber speziell im Südens Syriens war. Richtig, die Rede ist von „moderaten“ Rebellen, die nach dem Eingeständnis von US-Regierungssprechern von der CIA trainiert und ausgerüstet werden.

Ich übergehe mal die durchsichtige Rolle der ohnehin völlig desolaten „Freien Syrischen Armee“ (FSA), die ohnehin nicht wesentlich mehr als eine formelle Adresse für die massiven Waffenlieferungen der „westlichen Wertegemeinschaft“ an islamistische Terroristen ist.

Hochinteressante Hintergründe offenbart dieser Artikel (englisch):
Russlands heimlicher Krieg gegen die CIA in Syrien

Im Pentagon scheinen die Köpfe zu rauchen, wie die harten Luftschläge gegen eigenen „assets“ in Syrien irgendwie blockiert werden könnten. Das große Problem: es handelt sich nämlich um „Al-Nusra“-Verbände, der offizielle Ableger von „Al Qaida“ im Syrien. Diese hat nämlich unlängst alle Überreste „moderaterer“ Terroristen in den betreffenden Gebieten längst aus dem Feld geschlagen und haben alle von den russischen Luftangriffen betroffenen Zonen unter Kontrolle
Diese Truppe, so „Veterans Today“, sei „schlimmer als der Islamische Staat“.

Wörtlich schreiben sie: „Die Russen lügen wirklich, es ist nicht ehrlich, wenn sie Al Nusra bombardieren und sagen es sei IS. Al Nusra ist zehnmal schlimmer als der Islamische Staat“.

Diese Truppe habe nämlich rund 150 000 Zivilisten ermordet, „mehr als jede andere Gruppe“.
Diese grauenerregende Zahl habe auch seinen Grund: diese Truppe setze nämlich massiv Giftgas ein.

Ein Videonachweis, der angeblich auch John Kerry bekannt gemacht wurde, zeigt die Verwendung von Sarin-Gasbehältern bei der Belagerung einer Ortschaft durch Al-Nusra.

Sie erinnern sich, liebe Leser? Mit Giftgas und Sarin, war da nicht was? In Syrien?

Hier das Video:

Fassbomben….

Vollgestopft mit LKW-Ladungen modernster Waffen aus der Türkei, ausgestattet mit schwerer Artillerie und Mörsern, geradezu grenzenlos finanziert durch Saudi-Arabien und Katar ist speziell diese Truppe in der Abschlachtung der syrischen Bevölkerung engagiert.

Bei einem Angriff auf einen wichtigen Kommandobunker der Al Nura, so Veterans Today (VT) weiter,  seien nur wenige Offiziere dieser Truppe ums Leben gekommen, dafür aber über ein  dutzend Offiziere aus der Türkei, aus Saudi-Arabien und aus Katar. Eine Su-34 machte dieser unteridischen Festung, die bis zu 300 Kämpfer beherbergen konnte, mit einer Bunkerbrecherrakete ein Ende.
Es scheint sehr viele dieser Bunker in den von Al Nusra kontrollierten Gebietn zu geben, also kein Wunder, dass hie und da in unseren gleichgeschalteten Medien vom Einsatz von Bunkerbrechern durch die Russen gesprochen wurde. Ich wunderte mich schon: Rebellenmilizen und haben Tiefbunker?
VT erwähnt, dass dieser Tiefbunker 2013 von türkischen Ingenieuren geplant und gebaut wurde.

Einen wichtigen Grund, warum Russland in diesem „Konflikt“ so engagiert ist, benennt Veterans Today ganz klar: Al Nusra unterhält demnach eine enge Partnerschaft mit der ukrainischen Regierung. Bis zu 3000 von ihnen sollen sich derzeit in der Ukraine aufhalten und für einen Großteil der Verletzungen des Minsker Abkommens verantwortlich sein. Das KiewerRegime profitiere so vom Geldsegen, der sich in die Länder ergießt, die „Al Qaida“ eine Heimstatt geben (also der CIA gefügig sind, VT nennt Georgien, Aserbaidschan, Bulgarien und Rumänien).
Wenn diese Informationen zutreffend, dann muss tatsächlich davon ausgegangen werden, dass Al Nusra eine professionelle internationale Söldnertruppe der CIA unter der Maskierung einer „islamistischen Organisation“ ist.

Andererseits, so meine ich, wissen die Russen wohl sehr genau, was da gespielt wird. Daß Al Nusra („Al Qaida“) nämlich die eigentliche Kerntruppe der CIA ist und als flexible Einsatztruppe sehr wohl auch gegen Russland direkt zum Einsatz kommen kann.

Das Verwirrspiel der CIA wird klarer: IS wird als „böser Bube“ aufgebaut, den die ganze Welt schön hassen darf, während sie die eigentliche Massenmörderbande unter dem Label „Moderate Rebellen“ zu verstecken sucht.
Da hat Russland ihr einen mächtigen Strich durch die Rechnung gemacht, die CIA wurde tatsächlich durch den alten KGB-Fuchs Putin und seine Leute ausmanövriert. Während Russland das verlogene Spiel des internationalen Kampfes gegen IS“ freundlich lächelnd mitspielt, zerbombt seine Luftwaffe die tatsächliche Bodentruppe der CIA in Syrien, und das ist offensichtlich Al Nusra.

genial.

Ich kann mir vorstellen, dass im Pentgon und in Langley (CIA-Zentrale) die Köpfe rauchen oder vor Wut auf den Tisch knallen.

Ach ja, der Islamische Staat, den gibts ja auch noch.

Welchen Zweck übrigens die us-amerikanischen „Bombenangriffe gegen IS“ hatten, darauf wirft folgendes Video ein ganz neues Licht. Nein, sie haben nicht etwa immer daneben getroffen, sondern, wenn man der Aussage dieses gefangenen IS-Offiziers Glauben schenken will, immer genau ins Ziel, nur mit der feinen Nuance, dass sie keine Bomben, sondern Lebensmittel und Waffen abwarfen.

Mit einer weiteren Sensation warten „Veterans Today“ in einem anderen Artikel auf. Demnach unterstützt Israel den Islamischen Staat und andere Terrorbanden nicht etwa nur dadurch, dass sie deren Verwundete in Militärkrankenhäusern der IDF wieder gesund pflegt, sondern auch aktiv, und zwar nicht nur mit Luftangriffen, sondern auch am Boden.

Israelische Kommandos kämpfen an der Seite des Islamischen Staates

Diese Meldung wird auch von Globalresearch gestützt:

Israel unterstützt syrische Al Qaida und den Islamischen Staat

Nach Sichtung dieser Informationen, die ich hier nur mit Quellenangaben weiter gegeben habe, schließe ich fassungslos mit der Bemerkung, dass das alles meine schlimmsten Befürchtungen weit übertroffen hat.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Wahrheit über die „moderaten“ Terroristen des Westens – 150000 ermordete Zivilisten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s