In eigener Sache: Zwischenrekord – über 1000 lesende Zugriffe an einem Tag auf diesem Blog

Eine unerwarteter Zwischenrekord hat sich eingestellt. Heute am 24.10.2015 wurde die Zahl von 1000 lesenden Zugriffen auf meinen Blog überschritten, und das sogar drastisch (der Tag ist noch nicht zu Ende).

Ich danke allen Leserinnen und Lesern ganz herzlich für ihr Interesse. Mir zeigt diese Tatsache, dass es angesichts der Tatsache, dass die Mainstream-Medien, und da vorneweg ausgerechnet die „öffentlich-rechtlichen“, eigentlich nur noch pure Propaganda mit nur ganz wenigen (und meist unbedeutenden) Fakten durchsetzt von sich geben, ein erhöhtes Bedürfnis vieler aufgewachter Menschen besteht, sich genau die Informationen zu beschaffen, die eigentlich die Journaillie liefern sollte, aber es notorisch und konstant nicht tut. Recht so!

In den Jahren vor 2014 hatte ich mit meinen (eigenen) Blogs eigentlich 500 Zugriffe am Tag nur sehr selten überschritten.

Mein bisheriger Höchststand war allerdings letztes Jahr die Anzahl von 6462 lesenden Zugriffen, ausgelöst vor allem durch einen Artikel, der den EAN-Code des Staates Israel offenbarte (falls jemand mit dem Gedanken spielen sollte, sich ggfs. daran zu beteiligen, eine gerechte Lösung in Nahost mittels Warenboykott zu erzwingen).

Statistik
Doch dieses Mal war es nicht ein bestimmter Artikel, der diesen Zwischenrekord herbeiführte.

An alle meine Leserinnen und Leser appelliere ich: beteiligen Sie sich an der Bildung einer Gegenöffentlichkeit von unten! Wir sind der dröhnenden NATO-Propaganda der Mainstream-Massenmedien nicht hilflos ausgeliefert, zumal die journalistische Arbeit der hochbezahlten Schreiberlinge und TV-Sprecher schon längst hinsichtlich verkündeten Standards unterirdisch zu nennen ist.

Was ich mich meinem Blog mache, ist gar nicht so kompliziert: ich recherchiere vor allem im englischsprachigen (manchmal auch spanischsprachigen) Internet nach Themen, die ich für wichtig und interessant halte, und bringe die ermittelten Fakten auf Deutsch, allerdings nur dann, wenn ich sicher sein kann, dass der Mainstream die konkrete Nachricht garantiert wieder unterschlagen wird.

Obwohl ich kein ausgebildeter Journalist bin, versuche ich journalistische Standards einzuhalten und verlasse mich beispielsweise möglichst nie auf nur eine Quelle. Und wenn dies denn doch nicht vermeidbar ist, dann nenne ich diese einzelne Quelle auch, damit Sie auch jederzeit nachvollziehen können, wo ich die Information her habe.

Das können Sie auch!
Es ist nicht schwer, einen Blog einzurichten und selbst „Journalist von unten“ zu werden. Und selbst wenn sie dazu keine Zeit oder Lust haben: Mindestens aber können Sie dazu beitragen, dass Informationen und Fakten, die für die uns regierenden „Eliten“ unbequem sind und die sie am liebsten totschweigen, ihre Verbreitung finden. Wenn Sie in einem sozialen Netzwerk aktiv sind, dann posten Sie Artikel dieses Blogs (oder die anderer kritischer Blogs) und teilen Sie diese! Reden Sie über die Themen mit Freunden, in der Familie, am Arbeitsplatz.

Natürlich schreibe ich von Zeit zu Zeit auch andere Artikel, die nicht in erster Linie Informationen raffen und weitergeben, sondern in denen ich meinen Standort und meine Position zu bestimmten Themen in einer systematischen Form darlegen. Und natürlich poste ich auch manchmal einfach nur Videos, die ich für sehenswert halte und deren Verbreitung ich fördern will ( z.B. die Kanäle von Ken Jebsen usw.).

Soviel fürs erste, vielen Dank für Ihr Interesse, was mich sehr ermutigt hat, diesen Blog, den ich im Prinzip (mit unterschiedlichen Standorten) seit 2007 betreibe, mit neuer Energie weiterzuführen.

Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen noch.

Nemetico

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s