„Ich habe kein Messer!“ – Schulmädchen in Hebron kaltblütig gekillt

Eine herausgegriffene Meldung vom Terror der israelischen Besatzungsarme in den widerrechtlich besetzten Gebieten Palästinas verdient es, weiter verbreitet zu werden. Weil sie möglicherweise die Spitze eines Eisberges ist. Nach der israelkritischen jüdischen Online-Zeitung  MONDOWEISS kam es am am 26.10.2015 in Hebron zur Erschiessung eines unbewaffneten 17jährigen Schulmädchens.Ihr Name war Dania Arshid, sie war 17 Jahre alt und Schülerin der Al-Rayyan Girls’ High School.

Ein Einwohner von Hebron, der darum bat, seinen Namen nicht zu nennen, berichtete CNN, dass er in unmittelbarer Nähe des Geschehens war, etwa 4 Meter entfernt.

Hier die CNN-Meldung: „Palästinensische Frau erschossen; Israelis sagen, sie war bewaffent, Augenzeugen bestreiten das“

http://edition.cnn.com/2015/10/25/middleeast/israel-palestinian-tensions/index.html

Ein Augenzeuge (übersetzt):

„Da waren sieben oder acht Soldaten um sie herum. Die Soldaten checkten ihre Habseligkeiten. Sieh sah aus, als wäre sie 14 Jahre alt. … Sie ging durch einen Metalldektektor. In ihrer Schultasche fanden sie nichts und fragten sie: „Wo ist das Messer?“ Dann schossen sie zwischen ihre Füsse. Sie war schockiert und bewegte sich einen halben oder ganze Meter zurück. Sie hob die Arme und sagte: „Ich habe kein Messer“!“ Dann wurde acht oder zehnmal auf sie geschossen, aber ich weiß nicht genau, wer geschossen hat. Sie fiel zu Boden.“

Während Arshid auf dem Boden lag und langsam verblutete, wurde keinerlei Erste Hilfe geleistet, auch nicht durch eine israelische Ambulanz, die nach 20 Minuten eintraf. Einer palästinensischen Amulanz des Roten Halbmondes wurde der Zutritt zum Ort des Geschehens verweigert und von den Soldaten befohlen, sich zu entfernen.
Dania ist das dritte Schulmädchen, das durch die israelische Armee innerhalb eines Monats im al-Khalil (Ortsteil von Hebron) ermordet wurde. Issa Amer, Leiter der  Youth Against Settlements (YSA), einer palästinensischen Nonprofit-Organisation, die Gewaltaten von Siedlern und Aktivitäten der israelischen Besatzungsmacht in hebron beobachtet, weist darauf hin, dass das ermordete Schulmädchen vor seinem Tod durch zwei metalldetektoren gegangen war und alles an ihr gescheckt worden war. Die YSA fordert das israelische Militär auf, die Videos von dem Ereignis zu veröffentlichen, denn die Lokalität ist voller CCTV Beobachtungskameras der Besatzer, die alles aufzeichnen, was geschieht.

Das hinderte den Polizeisprecher Micky Rosenberg nicht daran, über Twitter zu behaupten, dass Arshid versucht hätte, als „weiblicher Terrorist“ einen Polizisten zu erstechen und „neutralisiert“ worden wäre.

https://twitter.com/MickyRosenfeld/status/658250445522124800?ref_src=twsrc^tfw

Weitere Infomationen auf dem Artikel von Mondoweiss. Dort sind auch zwei Videomitschnitte zu sehen, die zeigen, wie die israelischen Soldaten nach den Schüssen seelenruhig das sterbende Mädchen verbluten ließen.

Quelle: http://mondoweiss.net/2015/10/executed-arshid-hebron#sthash.dwMDQX8l.dpuf

Screenshot (übernommen von Mondoweiss):
Screen-Shot-2015-10-25-at-10.34.11-AM

http://mondoweiss.net/2015/10/executed-arshid-hebron

Advertisements

2 Gedanken zu “„Ich habe kein Messer!“ – Schulmädchen in Hebron kaltblütig gekillt

  1. Die israelische Regierung agiert zunehmend hysterischer und gibt daher auch vollkommen überzogene, unüberlegte Handlungsanweisungen an die Sicherheitsbehörden heraus. Fälle wie diese hier häufen sich mit erschreckender Geschwindigkeit. Die Behauptung, man habe angeblich wegen einer „Messerattacke“ schießen müssen, werden mittlerweile reflexhaft herausgegeben. Wieviele der erschossenen Palästinenser nun tatsächlich Angreifer waren, lässt sich kaum sicher sagen. Mittlerweile werden sogar jüdische Rabbis von israelischen Extremisten zusammengeschlagen und andere Israelis ganz offensichtlich ausschließlich wegen ihres vermeintlich arabischen Aussehens verprügelt und getötet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s