Willkürliche Erschiessungen von unbewaffneten Zivilisten in Hebron durch die israelische Besatzungsarmee

Aktuell herrscht im besetzten Hebron / Palästina offener Terror der israelischen Besatzungsarmee gegen die Zivilbevölkerung. Palästinensische Zivilisten werden willkürlich auf offener Straße erschossen. Hier der aktuellste Fall.

Am 29.Oktober 2015 wurde der 23jährige Mahdi Mohtaseb am Salaymeh Checkpoint in der Nähe der Ibrahimi Moschee in der Altstadt von Hebron ohne erkennbaren Grund von israelischen Soldaten exekutiert. Der Arbeiter in einem Süßwarenshop war unterwegs, um seine Verlobte zu treffen.

In einer Stellungnahme vom 27. Oktober 2015 hatte Amnesty International schon erklärt: „Israelische Streitkräfte haben eine Serie willkürlicher Tötungen von Palästinensern unter Verwendung von Kriegswaffen ohne jede Rechtfertigung durchgeführt. Diese willkürlichen Tötungen sind schwere Verletzungen der Vierten Genfer Konvention, für die für alle Staaten eine universelle Rechtssprechung gültig ist“. AI fordert ein Ende der willkürlichen Tötungen in der Westbank.

Anders ausgedrückt: es handelt sich um Kriegsverbrechen.

hebron-12191620_10153417622199145_8565581917806674656_n

Es gibt auch einen Videobeweis für dieses Ereignis, ab 0:22 zeigt der folgende Clip, wie ein israelischer Soldat den sichtlich verwundet am Boden liegenden, völlig wehrlosen Mahdi in den Rücken schießt.

In der letzten Woche wurden nur im im Stadtteil al-Khalil (Hebron) damit schon insgesamt sieben junge Palästinenser ermordet.

Es handelt sich um:
Ezzedin Nabi Sha’ban Abu Shakhdam, 17 (Gush Etzion)
Shadi Nabil Dweik, 22 (Gush Etzion)
Houmam Adnan Sa’id, 23
Islam Rafiq Hammad Ibeido, 23
Mahdi Mohammad Ramadan al-Muhtasib, 23
Farouk Abdel Qader Omar Sidr, 19

Insgesamt beträgt damit die Anzahl der zivilen Opfer willkürlicher Erschießungen in der besetzten Westbank nur im Oktober 2015 über 70.

hebron-11057946_10153417622194145_1506754418412596073_n

Ich möchte hinzufügen, dass die NATO-Massenmedien lediglich Meldungen verbreiten, die den Eindruck erwecken, als ob friedliche israelische Bürger an jeder Ecke befürchten müssten, von messerstechenden Palästinensern angegriffen zu werden. Die Wirklichkeit ist geradezu das Gegenteil. Palästinensische Zivilisten sind ihres Lebens nicht sicher, die willkürlichen Erschiessungen nicht nur durch IDF-Soldaten, sondern auch durch schwerbewaffnete „Siedler“ sollen wohl die gleiche Funktion haben wie seinerzeit die regelmässig ausgeübte willkürliche Lynchjustiz weißer Rassisten an Schwarzen in den USA nach dem amerikanischen Bürgerkrieg.

Eine ganze Bevölkerungsgruppe soll systematisch eingeschüchtert und terrorisiert werden.

hebron-12191456_10153043616641829_2060241071062179571_n

Das mediale Schweigen über den offensichtlichen Terror der israelischen Armee gegen die palästinensische Zivilbevölkerung macht es erforderlich, dass solche Meldungen eben durch einen „Journalismus von unten“ verbreitet werden. Das Schweigen muss durchbrochen werden!

Tragen Sie dazu bei und verbreiten Sie diese Meldung weiter!

Quellen:
http://palsolidarity.org/2015/10/video-israeli-forces-executing-wounded-youth-in-occupied-hebron/

https://www.amnesty.org/en/latest/news/2015/10/israeli-forces-must-end-pattern-of-unlawful-killings-in-west-bank/

https://www.facebook.com/media.yas/ (alle Bildnachweise von dieser Quelle)


Nachtrag am 2.11.2015

Das obige Video als Teil eines umfangreicheren, veröffenticht am 1.11.2015
http://www.presstv.ir/Detail/2015/11/01/435922/Palestine-Israel-al-Muhtasib-alKalil-Hebron-West-Bank

Es zeigt noch deutlicher die Gesichter der Mörder.

Advertisements

2 Gedanken zu “Willkürliche Erschiessungen von unbewaffneten Zivilisten in Hebron durch die israelische Besatzungsarmee

  1. Es ist das Totschweigen der willkürlichen Hinrichtungen durch Europas Presse und Politik, das die Toten ein zweites Mal tötet. Bisher kann die israelische Regierung befreit von aller Kritik um sich schießen, wie es ihr gefällt und sie bekommt dafür die Waffenläger von den USA und Europa beinah ohne zu fragen einfach wieder aufgefüllt. Selbst in den abstrusesten Fällen muss Netanyahu nur murmeln: „Messerattacke“ – und schon könnte er damit selbst Kleinkinder und Babies abknallen lassen. Kritik? Fehlanzeige!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s