Strategie der Spannung („Nichts ist unmöööglich….)

Neue blutige Anschläge, diesmal in Brüssel. Letzter Stand: mindestens 20 Tote, hunderte Verletzte.

Nein, ich bete jetzt nicht die ständigen News-Meldungen nach, sondern versuche kühlen Kopf zu behalten.

Es ist ja nicht der erste Massenmord dieser Art.

Es heißt, dass der „Islamische Staat“ sich zu diesen Anschlägen bekannt hat.

Der „Islamische Staat“?

Etwa jenes Gebilde, das nachweislich von der „westlichen Wertegemeinschaft“ Massen von Toyotas, Panzer, Geschütze, Mörsern und Panzerfäusten ins Gesäß geschoben bekam? Jener „Islamische Staat“, dessen Mannschaften seit Jahren von Überläufern seitens angeblich „moderater“ Halsabschneider aufgefrischt wird, die hierzulande unter wechselnden Bezeichnungen als „demokratische Opposition in Syrien“ tituliert werden? Etwa jener „Islamische Staat“, als dessen wahrer Kalif unter informierten Menschen schon länger der Neu-Osmane Erdogan angesehen wird? Der Islamische Staat etwa, dessen Auftauchen schon Jahre vor seinem Auftauchen durch US-Geheimdienste -ähm- prognostiziert wurde?

Etwa dieser „islamische Staat“, den die „westliche Wertegmeinschaft“ immer wieder angeblich zu bekämpfen vorgibt, während alles darauf hindeutet, dass sie ihn tatsächlich vor seiner Vernichtung durch die Allianz Syrischer Staat – YPG und Verbündete – Irakische Regierung bewahren will? Ist das nicht auch der „islamische Staat“, an der die Familie Erdogan sich eine goldene Nase verdient, indem sie seinen Handelsverkehr mit geraubtem Öl abwickelt?

War es nicht dieser „Islamische Staat“, der die Welt mit seinen eindrucksvollen Paraden aus Fahrzeugkolonnen der Marke Toyota Hilux beeindruckte, die die US-Regierung offiziell an die „Freie Syrische Armee“ geliefert hatte“?

Und weil es so gut passt, hier noch ein wenig Schleichwerbung für Toyota (auch wenn es sich nicht um die vom „Islamischen Staat“ bevorzugte Marke Hilux“ handelt):

Zu dem Thema siehe auch:
https://nemetico.wordpress.com/2015/10/14/nichts-ist-unmoeoeglich-was-schenkte-die-us-regierung-dem-islamischen-kalifat-toyootaas/

us-airtrikes-isil-middle-east-monitor

Oder war es nicht doch diesmal wieder „Al Qaida“, jene famose Organisation, die von den Geheimdiensten der USA und Pakistans geschaffen wurde, um Afghanistan zu destabilisieren? Jene „Al Qaida“, die mit magischen Kräften und auf telepathischem Wege (offenbar) die höchst komplexe Operation vom 11.9.2001 organisiert haben soll, über die bis heute nicht offen gesprochen werden darf, weil das Sicherheitsgründe hat und jeder, der trotzdem nachschnüffelt, deswegen ein „Verschwörungstheoretiker“ sein muss? Etwa jene „Al Qaida“, deren Prophet ein gewisser Osama bin Laden war, dessen Onkel ein enger Geschäftsfreund von George W. Bush war und „trotzdem“ jahrelang im Auftrag von CIA und pakistanischem Geheimdienst mit saudischen Geldern den islamistischen Terrorismus organisierte. Dieser Prophet Allahs, Sie wissen schon, welcher 2011 gen Himmel aufgefahren sein soll unter spurlosem Verschwinden jeglicher Überreste, nachdem unter merkwürdigen Umständen ein us-amerikanischer Hubschrauber in einer pakistanischen Stadt abgestürzt war? Jener Prophet, dessen Jünger in Libyen unter dem Schutz der „westlichen Wertegemeinschaft“ ganz allein bekifft und besoffen in die Luft schießend Gaddafi gestürzt haben sollen?

Nun, offiziell heißt es jedenfalls, der Islamische Staat“ sei aus „Al Qaida“ hervorgegangen, ist doch so, oder nicht?

Nun, nach allem, was man hört, sind die  Toten in Brüssel echte Tote, und das ist kein Fake.

Aber im Zeitalter des Neoliberalismus gibt es bekanntlich für alle Dienstleistungen, auch militärische und „Sicherheitsdienste“ schließlich entsprechende Firmen.

Und Firmen, die im Auftrag zuverlässig Bekennervideos von Al Qaida und Islamischen Staat produzieren, die gibt es auch. Und Söldnerfirmen erst recht. Weltweit sogar 500 börsennotierte, die nicht börsennotierten also gar nicht gezählt.

Ockhams Rasiermesser-10150582_528111267338677_2983534425604540755_n

Die Frage stellt sich natürlich: wem nützt das alles?

Dem „islamischen Staat“ vielleicht? Schwer vorstellbar, dass – sofern dieses Gebilde auch nur den Hauch einer selbständigen Existenz hat – die Herren dieses „Staates“ ausgerechnet ihre Gönner und Förderer bis aufs Blut reizen wollten.

Aber wer sind denn ihre Gönner und Förderer? Gewiss waren ausgerechnet die nicht unter den Opfern in Brüssel, nehme ich mal an.

Mal schauen, was schreibt denn denn das „Leitmedium“  „deutschen Qualitätsjournalismus“ dazu?

Das darf man keine Fakten erwarten, eher Andeutungen, welche Teufeleien als nächstes -ähm- möglicherweise vorgesehen sind.

Die Anschläge werden nicht nur deshalb die Debatten der nächsten Tage prägen. Es stellen sich Fragen nach Sicherheit und Bedrohung, nach Gefahren und Gefahrenprävention. Sollte sich, wie vermutet, der islamistische Hintergrund der Taten bewahrheiten, droht eine neue Diskussion über offene Grenzen – und die Grenzen der Offenheit Europas.

Aha. Und:

Interessant war am Dienstag de Maizières öffentlich geäußerte Erkenntnis, dass eine harte Hand gegen Terroristen Gegenreaktionen erzeugen könne. Das konnte man so verstehen, als wolle er die Bürger auf die grundsätzliche Möglichkeit von Folgeanschlägen vorbereiten.

Aha.

Zitate aus:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bruessel-folgen-mehr-als-ein-erschuettertes-gefuehl-von-sicherheit-a-1083652.html

Na, liebe Leser, was meinen Sie dazu?

SURPRISE, LIHOP oder MIHOP diesmal?

Legende:

SURPRISE= „Huch! Mit so was war wirklich nicht zu rechnen!“

LIHOP= „Let it happen on purpose“

MIHOP=“Make it happen on purpose“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Strategie der Spannung („Nichts ist unmöööglich….)

  1. MW wurden die Taliban von Pakisten und USA gegen Russland „aktiviert“.
    Die Taliban sind (hauptsächlich)Afghanen . Alkaida war von Beginn an die „Ausländertruppe“ einstanden aus der Kooperation Saudi Arabien/USA .
    IS wurde von den aus Alkaida+ehemaligen Saddam Hussein Soldaten zusammengesetzt .
    Auffallend gerne wir Israel im Zusammenhang mit IS vergessen .
    Bekannt sind die sehr guten Kontakte des (ehemaligen?)IS Führeres
    Al Baghdadi zum Mossad und die tatkräftige Unterstützung von Al Nusra durch die israelische Armmee im Krieg gegen die syriesche Regierung .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s