Zionistische Ideologie basiert auf Mythologie, nicht auf historischen Fakten

Nationalismen sind durchweg Ideologien und basieren auf historischen Mythen und Mythologien. Die zionistische Ideologie macht da keinen Unterschied. Uri Avnery schreibt dazu: Seit dem Anfang der Bemühungen wurde bis zum heutigen Tag kein einziger Beweis der biblischen Geschichte gefunden, kein einziger Hinweis darauf, dass der Auszug aus Ägypten, die Grundlage der jüdischen Geschichte, sich jemals ereignet hätte. Ebenso wenig ein Hinweis auf die 40 Jahre … Zionistische Ideologie basiert auf Mythologie, nicht auf historischen Fakten weiterlesen

David D. Ovadia heißt der israelische Offizier, der sich mit dem Mord an 13 palästinensischen Kindern brüstet

Vereinzelt tauchte der Screenshot schon in facebook und anderen sozialen Medien auf. Ein gewisser David D. Ovadia brüstet sich darin damit, 13 palästinensische Kinder gekillt zu haben. Zionistische Trolle, die u.a. von der „Blogger-Armee“ des israelischen Außenministeriums (Minister: der Faschist Avigdor Liebermann) unter der Leitung eines gewissen Ilan Sturmann stammen dürften, behaupten, dass dieses Posting ein Fake sei. (zu zionistischen Trollen siehe: http://de.indymedia.org/2009/07/255504.shtml) Ist es … David D. Ovadia heißt der israelische Offizier, der sich mit dem Mord an 13 palästinensischen Kindern brüstet weiterlesen

Mossad-Chef sagte Entführung der Jugendlichen voraus

Donnerwetter, der Wisnewski hat mal wieder einen Riecher…. Aber ich fragte mich das auch schon. Diese Entführung dreier Siedler-Jugendlichen kam den Serienmördern in der israelischen Regierung mehr als recht und gelegen. Dazu dann noch eine Nachbemerkung von mir. Aber lesen Sie selbst. Voltairenet:   Mossad-Chef sagte Entführung der Jugendlichen voraus von Gerhard Wisnewski Nichts gegen den Mossad – der versteht sein Handwerk. Sogar so gut, … Mossad-Chef sagte Entführung der Jugendlichen voraus weiterlesen

Der Zionismus braucht den Antisemitismus wie Luft zum Atmen

Aus aktuellem Anlaß erscheint es mir wichtig, auf das Thema Zionismus nochmals vertiefend einzugehen. Vor dem Hintergrund des neuerlichen Massakers der israelischen Armee an der Zivilbevölkerung des Gaza-Streifens entbrennen im Internet Diskussionen über diese Ereignisse. Das Unwissen über die Hintergründe des Zionismus ist allgemein, nicht nur bei Juden und Nicht-Juden, aber auch bei Zionisten, bei Nicht-Zionisten und sogar bei Anti-Zionisten. Bei klassischen Antisemiten sowieso. Wenn … Der Zionismus braucht den Antisemitismus wie Luft zum Atmen weiterlesen

Eine Zahl, die man sich merken sollte: 729

Fast alle Produkte haben einen EAN Barcode. Sie finden diesen auf der Verpackung beim Strichcode. Da der Krieg gegen die Palästinenser, die die direkten Nachkommen der antiken Juden sind, kein Ende nimmt und laufend Kinder durch israelische Waffen sterben, kaufen immer mehr und mehr Menschen keine israelischen Produkte mehr. Merken Sie sich die Nummer 729 (siehe Bild), achten Sie sich nun beim nächsten Einkauf im … Eine Zahl, die man sich merken sollte: 729 weiterlesen