Die Giftgas – Lüge Variante x

Kaum verschlechtert sich die militärische Lage von IS, Al-Qaida, Al-Nusra usw. in Aleppo, schon wird eine eigentlich schon abgenutzte Propagandalüge wieder hervorgezogen, nach der Devise: Lügen müssen nur oft genug wiederholt werden, dann werden sie bestimmt geglaubt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-assad-regime-soll-in-aleppo-chlorgas-eingesetzt-haben-a-1111238.html Selbst völlige militärische Laien sollten eigentlich begreifen, dass von rein militärisch-taktischen Standpunkt aus betrachtet der Einsatz von Giftgas in Aleppo von Seiten der Regierungstruppen völlig sinnlos wäre. … Die Giftgas – Lüge Variante x weiterlesen

Aktuelle Nachrichten aus Süd-Korea

Mir fehlt gerade die Zeit, diese aktuellen Texte und Nachrichten (Sept. 2016) ins Deutsche zu übersetzen, es muss im Augenblick genügen, sie in englischer Sprache zu publizieren. Es hat die koreanischen Kollegen genug Mühe gekostet, sie aus ihrer Sprache und ihrer Schrift ins Englische zu transferieren. Über die mächtige süd-koreanische Gewerkschaftsbewegung KCTU ist hierzulande (Mitteleuropa) nur sehr sehr wenig bekannt. NATO-gesteuerte Mainstream-Medien berichten zwar jederzeit … Aktuelle Nachrichten aus Süd-Korea weiterlesen

Was ist denn jetzt mit diesen 100 Kilometern?

Hatten Sie meinen Artikel „Was ist mit diesen 100 Kilometern?“ vor einiger Zeit gelesen? Wenn nicht, empfehle ich Ihnen, ihn jetzt zu lesen. Es handelt sich um ein Gespräch von QuerdenkenTV mit dem US-amerikanischen Journalisten Webster Tarpley. Kurz zu Webster Tarpley. Es hat seine Gründe, warum dieser Mann als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, bzw. verunglimpft wird, denn es handelt sich bei ihm um einen tatsächlichen Verschwörungsenthüller. Besonders … Was ist denn jetzt mit diesen 100 Kilometern? weiterlesen

Jour Fixe (Hamburg) mit Eisenbahnern aus Japan DORO-CHIBA – nicht nur eine kämpferische Gewerkschaft * Besuch einer Delegation von fünf japanischen GewerkschafterInnen *

(im Rahmen des Deutschland-Besuchs der Delegation japanischer Eisenbahn-Gewerkschafter) JFI 53-16 ++ EINLADUNG ZUM 144. JOUR FIXE: DELEGATION JAPANISCHER EISENBAHN-GEWERKSCHAFTER Einladung zum 144. Jour Fixe am Mittwoch, 7. September um 18 Uhr 30, Curiohaus (Hofdurchgang), Rothenbaumchaussee 15 Jour Fixe mit Eisenbahnern aus Japan DORO-CHIBA – nicht nur eine kämpferische Gewerkschaft Besuch einer Delegation von fünf japanischen GewerkschafterInnen (Wir fangen pünktlich an, damit wir viel Zeit haben … Jour Fixe (Hamburg) mit Eisenbahnern aus Japan DORO-CHIBA – nicht nur eine kämpferische Gewerkschaft * Besuch einer Delegation von fünf japanischen GewerkschafterInnen * weiterlesen

Von Dschihadisten besetztes Ost-Aleppo ist wieder eingeschlossen, Korridor zusammengebrochen

Seit gestern nachmittag ist der Versorgungskorridor der Dschihadisten in das von ihnen besetzte Ost-Aleppo zum zweiten Mal in diesem Jahr durchschnitten und dieser Stadtteil damit eingeschlossen, aber – wie es ausschaut – diesmal für länger, vielleicht endgültig bis zur Kapitulation. War die taktische Situation zeitweise zwei Kämpfern vergleichbar, von denen jeder den anderen an der Gurgel hat und ihm droht, die Luft abzuschnüren, so hat … Von Dschihadisten besetztes Ost-Aleppo ist wieder eingeschlossen, Korridor zusammengebrochen weiterlesen

»Wir müssen uns international mit anderen Linken vernetzen«

In Japan kämpfen Gewerkschafter mit Studierenden gegen die zunehmende Militarisierung des Landes. Gespräch mit Akaya Tamura https://www.jungewelt.de/2016/09-05/037.php?sstr=Chiba siehe auch: https://nemetico.wordpress.com/2016/09/03/veranstaltung-in-berlin-mit-einer-delegation-der-japanischen-eisenbahnergewerkschaft-doro-chiba-fuenf-japanische-gewerkschafterinnen-berichten-ueber-die-verbindung-von-gewerkschaftlichen-und-poltiisc/ »Wir müssen uns international mit anderen Linken vernetzen« weiterlesen

Veranstaltung In Berlin mit einer Delegation der japanischen Eisenbahnergewerkschaft Doro Chiba. Fünf japanische GewerkschafterInnen berichten über die Verbindung von gewerkschaftlichen und politischen Klassenkämpfen!

Montag, 5.09., 18.30 Uhr – veranstaltung in Berlin (Regenbogenfabrik) DORO-CHIBA – nicht nur eine klassenkämpferische Gewerkschaft, sondern auch eine antikapitalistische Bewegung „Doro-Chiba“, das ist eine politische Strömung und der Ausdruck für eine wachsende antikapitalistische Bewegung in Japan, deren Kern die klassenkämpferische Eisenbahner-Regionalgewerkschaft Doro-Chiba darstellt. Sie gehört zu den AKW-GegnerInnen der ersten Stunde in Japan und hat eine entscheidende Rolle in der Anti-AKW-Bewegung nach der Havarie … Veranstaltung In Berlin mit einer Delegation der japanischen Eisenbahnergewerkschaft Doro Chiba. Fünf japanische GewerkschafterInnen berichten über die Verbindung von gewerkschaftlichen und politischen Klassenkämpfen! weiterlesen